Microsoft startet Windows Server vNext Build mit falscher Bezeichnung



Microsoft startet das Jahr mit einer neuen Vorschau-Version für Windows Server. Es handelt sich dabei um den Build für die Server vNext LTSC, auch wenn sie noch falsch als Server 2022 ausgezeichnet wird. Microsoft hat dazu auch gleich neue ISOs bereitgestellt zum Testen.

Das Jahr beginnt zwar nun mit einem neuen Vorschau-Build für Windows Server – es gibt allerdings keinerlei Hinweise auf die Änderungen in der neuen Version. Windows Insider können ab sofort das neue Windows Server vNext Insider Preview Build 25276 beziehen.

Windows-Managerin Mary Hoffman hat im Techcommunity Server Blog nur die Ankündigung für den neuen Build veröffentlicht und keine Details zum Inhalt angefügt. Es gibt lediglich den Hinweis, dass der Build nach der Installation immer noch als Windows Server 2022 angezeigt wird und nicht korrekterweise als VNext Windows Server Long-Term Servicing Channel (LTSC).

Zudem gibt es einen bekannten Bug: „Die Azure Edition ISO wurde aktualisiert, aber es gab technische Schwierigkeiten mit der VHDX. Der vorherige VHDX-Build bleibt vorerst live. Eine aktualisierte VHDX-Datei sollte mit dem nächsten Insider-Release verfügbar sein“, schreibt Microsoft.

Die neue Buildnummer 25276 ist identisch mit dem ebenfalls seit kurzem verfügbaren Windows 11 Insider-Update für den Entwickler-Kanal (mehr dazu in unserem separaten Bericht).

Neue ISOs

Die Windows Server Preview gibt es im ISO-Format in 18 Sprachen sowie im VHDX-Format nur in Englisch. Zum Download gibt es auch diverse Sprach-Pakete. Wer die Vorschau testen möchte, kann dazu einen der Schlüssel verwenden, die Microsoft dafür bereitgestellt hat. Der Schlüssel hat sich seit dem Start der Preview-Phase nicht verändert.

Schlüssel

  • Server-Standard: MFY9F-XBN2F-TYFMP-CCV49-RMYVH
  • Datacenter: 2KNJJ-33Y9H-2GXGX-KMQWH-G6H67

Diese Keys sind nur für die Server vNext LTSC Preview-Builds gültig. Das neue Windows Server-Vorschau-Update hat dabei ein Ablaufdatum. Es läuft am 15. September 2023 aus.

Bereits registrierte Windows Insider können direkt zur Windows Server Insider Preview Download-Seite navigieren und dort alle gewünschten Downloads starten. Wer noch nicht als Insider registriert ist, kann das im „Windows Insiders for Business Portal“ übrigens jederzeit nachholen. Dort findet man auch alle nötigen Voraussetzungen für das Insider-Programm, die Teilnahme ist kostenlos. Das Update auf den neuen Build 25276 kann mit dem ISO-Paket als Neuinstallation durchgeführt werden, schreibt Microsoft. Klassische Release-Notes wurden nicht mit veröffentlicht.

Alle Infos zu Windows Server anzeigen Windows Server Special


Microsoft, Betriebssystem, Windows, Server, Windows Server, Windows Server 2016, Windows Server 2019, Windows Server 2022, Windows Server 2021, Windows Server 2023



Source link

Rosen mit Videobotschaft verschicken
We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

HolsteinShops
Logo
Register New Account
Shopping cart