Microsoft kndigt 10.000 Entlassungen an, auch Entwickler betroffen



Nach diversen anderen Techgiganten trifft es jetzt auch bei Microsoft zahlreiche Mitarbeiter. Der Softwarekonzern will tausende Stellen streichen, um damit auf den in Folge der vom Krieg in der Ukraine ausgelsten Krise entstandenen Druck zu reagieren.

Zuerst berichtete der britische Nachrichtensender Sky News, dass Microsoft in Krze eine Vielzahl von Jobs streichen will. Laut den Angaben aus Grobritannien plante Microsoft, rund 11.000 Mitarbeiter zu entlassen. Dies wrde rund fnf Prozent der aktuellen Belegschaft entsprechen, so der Bericht.

Nadella besttigt Entlassungen, spricht von rund 10.000 Mitarbeitern

Jetzt hat Microsoft-Chef Satya Nadella die Entlassungen besttigt, sprach allerdings von einer etwas geringeren Zahl von Mitarbeitern, die gehen sollen. Laut Nadella mssen rund 10.000 Mitarbeiter ihren Hut nehmen, wobei die Kndigungen bis Ende des dritten Quartals von Microsofts Geschftsjahr erfolgt sein sollen.

Nadella betonte, dass die Stellenstreichungen weniger als fnf Prozent der Mitarbeiter betreffen werden. Die Kndigungen wrden in den USA grundstzlich mit einer Frist von 60 Tagen erfolgen. Auerdem will Microsoft Entschdigungszahlungen ber der marktblichen Hhe leisten und weitere „Benefits“ bieten, um die scheidenden Mitarbeiter zu untersttzen.

Auch international verlieren Mitarbeiter ihre Jobs, wie viele ist offen

Tatschlich erfolgen die Kndigungen aber mit dem heutigen Mittwoch gegenber den betroffenen US-Mitarbeitern. Laut den Formulierungen in dem Blog-Eintrag von Nadella wird es auch international Kndigungen geben, wobei offen ist, wie viele Mitarbeiter zum Beispiel in Deutschland betroffen sein knnten.

Gleichzeitig kndigte Nadella an, dass man trotz der jetzt erfolgenden Kndigungen in einigen „strategischen Bereichen“ weiter neue Mitarbeiter anwerben will. Er verkndete auch, dass Microsoft seine Ausgaben auf Bereiche konzentrieren will, in denen man gute Aussichten auf eine langfristig gewinntrchtige Entwicklung hat, whrend weniger Geld in andere Aktivitten flieen wird.

Auch Entwickler mssen gehen

Die Entlassungen werden nach Angaben des US-Wirtschaftsdiensts Bloomberg ein breites Spektrum an Abteilungen betreffen, wobei man sich nicht nur auf administrative Bereiche beschrnkt. Neben Mitarbeitern im Bereich der „Human Resources“ sollen auch verschiedene Engineering-Abteilungen Mitarbeiter verlieren.

Microsoft streicht also auch Stellen in Bereichen, in denen Entwickler an diversen Produkten fr das Unternehmen arbeiten. Bloomberg zufolge soll vor allem die mit dem Anwerben neuer Stellen beschftigte HR-Abteilung leiden, denn hier werden angeblich bis zu einem Drittel aller Mitarbeiter gehen mssen, heit es.

Im Juli 2022 hatte Microsoft zuletzt Entlassungen vorgenommen, doch wurden damals wohl nur weniger als 1000 Arbeitspltze gestrichen. Die jetzt erfolgenden Einschnitte gehen offensichtlich tiefer, denn normalerweise versucht der Konzern, vor allem seine Entwickler zu halten.

Ob auch die Windows-Sparte und das Surface-Team oder die Office-Abteilung betroffen sein werden, ist derzeit noch nicht im Detail klar. Das Unternehmen drfte wie seine Konkurrenten vor allem versuchen, seine Kosten zu senken, um so besser gegen die Krise ankmpfen zu knnen, die derzeit in vielen Bereichen der Technologiebranche um sich greift. Microsoft hatte zuletzt rund 221.000 Mitarbeiter weltweit.

Siehe auch:



Microsoft, Windows, Logo, Launch, Microsoft Corporation, Ceo, Event, Keynote, Steve Ballmer, Vorstellung, Gates, Livestream, Windows Logo, Nadella, Einladung, Neuvorstellung, Veranstaltung, Events, Microsoft CEO, Neuheiten, Elop, Bhne, Produktneuheit, Redner, Microsoft Einladung



Source link

Rosen mit Videobotschaft verschicken
We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

HolsteinShops
Logo
Register New Account
Shopping cart